Heinz König GmbH
Familienbetrieb seit über 100 Jahren - Ihre Haustechniker mit Herz
0163 . 775 03 10

Altengerechte & barrierefreie Bäder

Badewanne, Dusche, Waschbecken und Toilette - barrierefrei und altengerecht. Dabei gibt es viel zu bedenken.

Um dafür gerüstet zu sein, haben wir uns für die senioren- und behindertengerechte Installation zertifizieren lassen. Wir können Ihnen helfen, Ihr Bad oder Ihre Hausinstallation für die Generation 50plus fit zu machen.

Wir helfen Ihnen - Lassen Sie sich beraten.

Gerontotechnik

Unter "Gerontotechnik" versteht man primär seniorenfreundliche technische Mittel, die es dem älteren oder pflegebedürftigen Menschen ermöglichen, in vertrauten Umgebung und eigener Verantwortung aus eigener Kraft zu leben.

Die Heinz König GmbH ist ein zertifizierter Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Sanitärinstallation durch die deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik.

Badplanung

Bei der Badplanung sollte von Beginn an auf genügend Platz geachtet werden. Das fängt bereits bei der Badezimmertür an, die ausreichend breit gestaltet werden sollte.

Auch kann es sinnvoll sein, dass sich die Tür nach außen öffnen lässt. Das bringt den Vorteil, für Rollstuhlfahrer ausreichende Einfahrtbreite zu haben und die Begehbarkeit mit Gehhilfen zu erleichtern. Außerdem kann bei einem Hilferuf der Zutritt schneller erlangt werden.


Baden

Im Bad bietet sich der Einsatz einer Thermostat-Armatur an. So wird von vorne herein die Berührung mit zu heißem Wasser vermieden. Ebenfalls ist der Ein- und Ausstieg zu beachten, der älteren Personen Probleme bereiten kann. So sollte vielleicht der Einsatz einer Sitzbadewanne oder einer Wanne mit Tür in Betracht gezogen werden.

Als weitere Hilfe kann ein Badewannenlift das Ein- und Aussteigen wie auch das Aufstehen und Setzen unterstützen. Den Lift gibt es mit elektrischem oder mechanischem Antrieb.

Duschen

Der Einbau bodenebener Duschen liegt voll im Trend. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Duschwanne ist dabei keine Stufe mehr zu überwinden.

Sowohl Rollstuhlfahrer wie auch Menschen mit Gehhilfe erreichen so problemlos den Duschbereich. Für die gründliche Hygiene gibt es den Duschsitz, der in Verbindung mit Handlauf und Griffsystemen mehr Sicherheit beim Duschen bringt.


Toilette

Griffsysteme bieten auch Sicherheit im Bereich der Toilette. Klappgriffe bieten sich da an, wo sich nicht nur hilfsbedürftige Personen aufhalten. Diese können bei Nichtbenutzung einfach weggeklappt werden.

Für Rollstuhlfahrer oder bewegungseingeschränkte Personen bieten sich erhöhte und ggf. verlängerte Toiletten an.

Spiegel

Schwenk- oder Kippspiegel ermöglichen die Nutzung durch Rollstuhlfahrer bzw. Personen mit stark unterschiedlichen Größen.